Die Kamille ist eine der ältesten und am häufigsten verwendeten Heilpflanzen auf der ganzen Welt. Dabei wird die Kamille gegen unzählige Krankheiten, Beschwerden und im allgemeinen gesundheitlichen Problemen erfolgreich eingesetzt und verschafft schon in kürzester Zeit eine Linderung diverser Symptome.

Aus diesem Grund nutzen auch viele Menschen entweder zur Vorbeugung oder gar zur Linderung unzähliger Beschwerden die Kamille, meist sogar in Form von Kamillentee. Was viele Menschen in diesem Zusammenhang aber nicht wissen ist, dass die Kamille sogar über weit aus mehr Heilungspotenzial verfügt, als ihr doch letztendlich zugesprochen wird.

Diesbezüglich haben Forscher der University of Texas Medical Branch in Galveston festgestellt, dass ältere Frauen ein längeres Leben haben, wenn sie regelmäßig Kamillentee tranken. Dabei untersuchten die Wissenschaftler über einen Zeitraum von sieben Jahren die Auswirkungen von Kamillentee auf das Sterberisiko von weit über 1.600 Frauen.

Letztlich fand man dabei heraus, dass die Frauen, die regelmäßig Kamillentee tranken, ein um 29 Prozent geringeres Risiko hatten zu sterben. Kurioserweise wurde dieser Effekt aber nicht bei Männern festgestellt, weswegen die Wissenschaftler davon ausgingen, dass Männer gegen diesen Effekt immun sein, was ein sehr fragwürdiges Fazit ist. Nun denn, letztlich profitieren nämlich auch Männer von den blutreinigenden Wirkungen von Kamillentee. Dabei sind die bahnbrechenden Effekte auf mehrere Faktoren zurückzuführen.

Zum einen liegt dies an den besonderen Inhaltsstoffen der Kamille. So verfügt sie über einen größeren Anteil an Flavonoide (sekundäre Pflanzenstoffe – Antioxidantien), Cumarine (sekundärer Pflanzenstoff der eine blutgerinnungshemmende Wirkung hat und daher auch eine Thrombosegefahr verringert), Bisabolol (ein entzündungshemmender Wirkstoff) und besitzt daher in der Folge die unterschiedlichsten gesundheitsfördernden Eigenschaften:

Die Kamille wirkt:

  • entzündungshemmend
  • krampflösend
  • antibakteriell
  • beruhigend
  • angstlösend
  • antioxidantisch
  • hautreinigend
  • blutzuckersenkend
  • cholesterinsenkend
  • wundheilungsfördernd
  • schmerzlindernd

Aus diesem Grund ist sehr ratsam, zwischendurch mal einen Kamillentee zu trinken. Die ganzen heilungsfördernden Eigenschaften sprechen für sich und sollten unbedingt genutzt werden. Wer regelmäßig Kamillentee trinkt, stärkt nämlich sein eigenes Geist-Körper-Seele System, wird im Gesamten ausgeglichener, ruhiger, entspannter, kann viel besser mit Alltagssituationen umgehen und verbessert die eigene physische und psychische Konstitution.

Aufgrund der beruhigenden Wirkungen eignet sich Kamillentee auch perfekt um Angst oder gar Panikattacken zu behandeln. Was mich persönlich betrift so trinke ich immer mal wieder eine Tasse frischen Kamillentee.

Deshalb kann ich euch Kamillentee nur wärmstens ans Herz legen. Am besten eignet sich für den Konsum auch frischer Kamillen Tee, da dieser im Gegensatz zu Beuteltee eine deutlich höhere Qualität aufweist. In diesem Sinne, einfach mal ausprobieren 🙂


Interessante Beiträge: