Ein jeder Mensch verfügt über eine individuelle Schwingungsfrequenz. Dabei ist die eigene Schwingungsfrequenz bzw. dass eigene Schwingungsniveau ausschlaggebend für die eigene physische und psychische Konstitution. Negative Gedanken vermindern in diesem Zusammenhang die Frequenz des eigenen Bewusstseinszustandes, positive Gedanken erhöhen wiederum die Frequenz des eigenen Geistes. Je höher diesbezüglich die eigene Frequenz ist, desto beflügelnder wirkt sich dies auf die eigene Psyche aus. Eine niedriger Schwingungsfrequenz-Zustand bzw. ein belastetes gedankliches Spektrum, wirkt wiederum gegenteilig, es wälzt die gedankliche Verunreinigung auf den eigenen physischen Körper ab, die Folge ist eingeschwächtes Immunsystem, dass die Entstehung von Krankheiten begünstigt. In diesem Artikel stellen wir euch von daher mal eine detaillierte Liste vor, in der sämtliche Dinge aufgelistet sind, die das eigene Schwingungsniveau vermindern und erhöhen.

Verminderung der eigenen Schwingungsfrequenz:

  • Hauptgrund für eine Herabsenkung des eigenen Schwingungsniveaus sind in der Regel immer negative Gedanken (Unsere Welt ist ja auch ein Produkt unserer eigenen Gedanken). Dazu zählen Gedanken des Hasses, der Wut, Eifersucht, Gier, Missgunst, Habgier, Trauer, Selbstzweifel, Neid, Urteile jeglicher Art, lästern usw.
  • Jegliche Formen von Ängste, dazu zählen unter anderem Verlustängste, Existenzängste, Lebensängste, die Angst vor dem verlassen werden, Angst vor der Dunkelheit, Angst vor Krankheiten, Angst vor sozialen Kontakten, Angst vor der Vergangenheit oder der Zukunft (Fehlende geistige Präsenz in der Gegenwart), Angst vor Zurückweisungen. Ansonsten zählen dazu auch jegliche Formen von Neurosen und Zwangsstörungen, die wiederum auf Ängste, die im eigenen Geiste legitimiert werden, zurückzuführen sind.
  • Das Handeln aus dem egoistischen Verstand, 3-dimensionale Verhaltensweisen, Produktion von energetischer Dichte, Erzeugung von niedrigen Frequenzen (EGO Verstand produziert negative Gedanken, Erfahrungen und in der Folge negative Handlungen/Frequenzen) materiell orientiertes Handeln, ausschließliche Fixierung auf Geld oder materielle Güter, keine Identifikation mit der eigenen Seele, fehlende Selbstliebe, Verachtung/Missachtung anderer Mitmenschen, der Natur und der Tierwelt.
  • Weitere regelrechte „Schwingungsfrequenz-Killer“ wären jegliche Formen von Sucht und Gewohnheitsmissbrauch, dazu zählen verständlicherweise Zigaretten, Alkohol, Drogen jeglicher Art, Kaffeesucht, Medikamentenmissbrauch bzw. die regelmäßige Einnahme von Schmerzmitteln, Antidepressiva, Schlaftabletten und co. Geldsucht, die nicht zu unterschätzende Glücksspielsucht, anabole Steroide, Konsum-Sucht, sämtliche Essstörungen, Sucht nach ungesunden Lebensmitteln bzw. schweres Essen/Völlerei, Fastfood, Süßigkeiten, Fertigprodukte, Softdrinks, usw. (Vorrangig bezieht sich dieser Abschnitt auf einen dauerhaften oder regelmäßigen Konsum)
  • Chaotische Lebensumstände, chaotische Lebensweise, dass dauerhafte aufhalten in unaufgeräumten/verschmutzen Räumlichkeiten, meiden natürlicher Umgebungen 
  • Spirituelle Überheblichkeit bzw. eine allgemeine Überheblichkeit die man an den Tag legt, Hochmut, Arroganz, Narzismus, Egoismus usw.

Auf der anderen Seite gibt es wiederum extrem viele Faktoren, die das eigene Schwingungsniveau massiv anheben können und eine Erhöhung der eigenen Schwingungsfrequenz massivst begünstigen. Diese Faktoren entdichten die eigene energetische Grundlage, wirken sich sehr positiv auf die eigene physische und psychische Konstitution aus und stärken in der Folge das eigene Geist-Körper-Seele System.

Anhebung der eigenen Schwingungsfrequenz:

  • Hauptgrund für eine Anhebung der eigenen Schwingungsfrequenz sind immer positive Gedanken, die man im eigenen Geiste legitimiert. Dazu zählen Gedanken der Liebe, der Harmonie, Selbstliebe, Freude, Nächstenliebe, Fürsorge, Vertrauen, Mitgefühl, Demut, Barmherzigkeit, Gnade, Fülle, Dankbarkeit, Glückseligkeit, Frieden und Heilung.  
  • Eine natürliche Ernährung resultiert immer in einer Erhöhung des eigenen Schwingungsniveaus. Dazu zählt der Verzicht auf tierische Proteine und Fette (Insbesondere in Form von Fleisch, da Fleisch negative Informationen in Form von Angst und Tod enthält, ansonsten enthalten tierische Proteine säurebildende Aminosäuren, die wiederum unser Zellmilieu schädigen), dass zuführen von Vollkornprodukten (Vollkornreis/Nudeln), Quinoa, Chia Samen, Apfelessig, Meersalz (insbesondere Himalaya-Pinksalz) Linsen, sämtliches Gemüse, sämtliches Obst, Hülsenfrüchte, frische Kräuter, frisches Wasser (Vorrangig Quellwasser oder energetisiertes Wasser, Wasser energetisieren mit Gedanken, oder mit Heilsteinen, – Edelschungit), Tee (Kein Beuteltee und frischen Tee nur in Maßen genießen), Superfoods (Gerstengras, Kurkuma, Kokosöl und co.) usw. 
  • Die Identifikation mit der eigenen Seele bzw. das Handeln aus dieser 5-dimensionalen Struktur, Produktion von energetische Lichte, – von hohen Schwingungsfrequenzen, positives Denken, respektieren der Natur, der Tierwelt, 
  • Hochschwingende, angenehme oder beruhigende Musik, Musik in einer 432Hz Frequenz
  • Geordnete Lebensumstände, geordnete Lebensweise, dass aufhalten in der Natur und vor allem das aufhalten in aufgeräumten/sauberen Räumlichkeiten
  • Sportliche Betätigung, stundenlanges Spazieren gehen, Bewegung im allgemeinen, Yoga, Meditation, usw.
  • Bewusst in der Gegenwart leben, Kraft aus diesem auf ewig ausdehnenden Moment beziehen, nicht in negativ behafteten vergangenen und zukünftigen Szenarien verlieren, die Schaffung von positiven Glaubenssätzen, Überzeugungen und Lebensvorstellungen
  • Der konsequente Verzicht auf sämtliche Genuss und Suchtmittel (Je mehr verzichtet wird, desto höher schwingt die eigene energetische Grundlage und desto stärker wird auch die eigene Willenskraft)

Kommentare

Kommentare