Aktuell ist immer wieder die Rede von einem Krieg zwischen dem Licht und der Finsternis. Das Thema wird immer präsenter und immer mehr Menschen kommen in der Folge mit dieser Thematik in Berührung. Dennoch herrscht diesbezüglich noch ein großes Missverständnis und einige Menschen stempeln diesen Krieg als „Blödsinn“ ab, urteilen darüber, was wiederum auf den eigenen Ego-Verstand zurückzuführen ist, ein materiell orientierter Verstand, der uns häufig dazu verleitet, Dinge zu verurteilen, die nicht unserem eigenen konditionierten Weltbild entsprechen.

Krieg zwischen dem Licht und der Finsternis

Dennoch ist dieser vermeintliche Krieg keine Fiktion, sondern Realität. Meistens herrschen hier aber noch große Missverständnisse, da dieses Thema in der Regel stark mystifiziert wird. Letztlich ist dieser Krieg zwischen dem Licht und der Finsternis aber einfach zu erklären. Im Grunde genommen ist damit kein Krieg an sich gemeint, sondern viel mehr ein energetische Wechsel bzw. eine energetische Anpassung, die aufgrund eines gewaltigen kosmischen Zyklus, der am 21. Dezember 2012 eingeleitet wurde (die Apokalyptischen Jahre, Apokalypse = Entschleierung/Offenbarung/Enthüllung), gegenwärtig stattfindet. An dieser Stelle muss auch erwähnt werden, dass alles in Existenz aus Energie besteht, um genau zu sein sogar aus Bewusstsein (ein energetisches Geflecht, dem durch intelligenten Geist Form gegeben wird), dass wiederum aus energetischen Zuständen besteht, die wiederum auf einer entsprechenden Frequenz schwingen.

Ein positiver Bewusstseinszustand erzeugt hohe Frequenzen (Positive Gedanken – Harmonie/Liebe/Respekt/Frieden), ein negativ ausgerichteter Bewusstseinszustand erzeugt niedrige Frequenzen/energetisch dichte Zustände (Negative Gedanken – Hass/Wut/Eifersucht/Gier/Angst).
In den vergangenen Jahrhunderten herrschte sehr viel leid auf diesem Planeten. Die Menschen wurden auf unterschiedlichste und vor allem offensichtliche Art und Weise körperlich sowie geistig unterdrückt, versklavt und ausgebeutet. Es herrschte also im Gesamten ein niedrig-frequentes Schingungsmilieu auf unserem Planeten. Heutzutage findet diese Versklavung auch noch statt, doch auf eine viel subtilere Art und Weise (Stichwörter: NWO, Imfpungen, Chemtrails, Fluorid, DOR-Energie, Elektrosmog, Raubtierkapitalismus, Zinslüge, Haarp, Freie Energie, Krebsheilung – über 400 von der Pharmaindustrie unterdrückte Heilmethoden, Systemmedien, Desinformationen, usw.). Dennoch ändert sich aktuell der Umstand, denn seit dem neu begonnenen kosmischen Zyklus, der auch gerne als das neu begonnenen platonische Jahr bezeichnet wird, erfährt unser Planet eine drastische energetische Anhebung (Schumann-Resonanz Erhöhung).

Das Erwachen des kollektiven Bewusstseinszustandes

Aufgrund dieses Umstandes werden die Menschen feinfühliger, setzen sich wieder mit ihrem eigenen Urgrund auseinander, erlangen einen Blick hinter die Kulissen, verstehen wieder wer für den kriegerischen planetarischen Umstand verantwortlich ist, erlangen eine stärkere Identifikation mit ihrer eigenen Seele und erfahren in der Folge bewusst ein so genanntes geistiges Erwachen. Dieser Umstand führt dazu, dass wir Menschen nach und nach unsere eigenen Schattenseiten erkennen, unser eigenes inneres Ungleichgewicht erspüren und anschließend eine Transformation einleiten, um wieder ein Leben erschaffen zu können, dass nicht auf geistiger Unterdrückung basiert, sondern vollkommen den eigenen Vorstellungen entspricht (Entfaltung des eigenen Seelenplans). Genau dies geschieht aktuell und man kann diesen Prozess derzeit auf allen Daseinsebenen erkennen.

Krieg zwischen niedrigen und hohen Frequenzen

Es findet also ein Krieg zwischen dem Licht und der Finsternis statt, ein Krieg zwischen dem Ego und der Seele bzw. eine energetische Anpassung zwischen niedrigen und hohen Frequenzen. Unser Planet ist dabei, vollkommen in einer hohen Frequenz zu verweilen und in der Folge erreichen diese hohen Frequenzen auch den Bewusstseinszustand der Menschen. Letztlich führt dies dazu, dass wir nach und nach unsere eigenen, selbstgeschaffenen gedanklichen Probleme auflösen/beseitigen/transformieren um so wieder mehr Raum für Positives schaffen zu können. Dieser Prozess ist dabei unumgänglich und manifestiert sich immer stärker auf unserem Planeten. Letztlich wird uns dieser „Aufstieg ins Licht“ in ein goldenes Zeitalter transportieren, ein Zeitalter, in dem erstens wieder Weltweiter Frieden herrschen wird und es keine geistige + körperliche Unterdrückung geben wird. Deswegen dürfen wir auch die nächsten Jahre mit Spannung erwarten, es wird noch einiges geschehen.

Kommentare

Kommentare